Grußwort zu Pfingsten 2013

Seit Jahrzehnten ist es in der Neuapostolischen Kirche Brauch, dass der Stammapostel im Pfingstgottesdienst alle neuapostolischen Christen der Welt mit einem Bibelwort grüßt. Pfingsten 2013 wählte er das Wort Jesaja 62, aus 11:

„Siehe, der Herr lässt es hören bis an die Enden der Erde: Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein Heil kommt!“

Er verstehe das Wort als eine „göttliche Zusage“, betonte Stammapostel Leber. „Der Herr wird eingreifen. Nicht immer so, wie wir das erwarten und erhoffen. Aber so, dass wir am Ende merken, es musste alles so sein.“ So habe Gott immer wieder geholfen und in die Menschheitsgeschichte eingegriffen, beispielsweise als er seinen Sohn sandte. „Und so wird es auch weitergehen“, fügte der Stammapostel hinzu.

Pfingst-Rückblicke

Pfingstgottesdienste des Stammapostels seit 1988:

Grußworte

Kurzberichte

Weiterempfehlen

 
in nacworld